+49 (0)7472 22888       E-Mail       Königstraße 12 | 72108 Rottenburg

ecec

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Maria Stuart , Königin von Schottland

Mo 25.03. bis Mi 27.03.  20.30 Uhr  (8,50 €)
Mo 01.04. 15.00 Uhr  (7,00 €)

Kurzfilm als Vorfilm: Klassiker in drei Minuten von Carolin Schattenkirchner: Romeo & Julia

Großbritannien 2018
Regie: Josie Rourke
nach der Biografie „Queen of Scots: The Tue Life of Maria Stuart“ von Dr. John Guy
DarstellerInnen: Saoirse Ronan, Margot Robbie, Jack Lowden, ...
Laufzeit: 124 min. | FSK ab 12

Ihre Kindheit und Jugend hat Maria Stuart in Frankreich verbracht, wo sie zur Stärkung der politischen Bande mit Franz II. verheiratet wurde. Nachdem dieser 1560 gestorben ist, kehrt die 18-Jährige ein Jahr später in ihre Heimat Schottland zurück. Sie beabsichtigt, den Thron, auf den sie einen rechtmäßigen Anspruch hat, zu besteigen. Und nicht nur diesen. Sie sieht sich auch als rechtmäßige Herrscherin über England. Dort regiert ihre Cousine Elisabeth, die nach der Abspaltung der protestantischen anglikanischen Kirche die Herrschaft übernommen hat. Ein Fernduell der Cousinen entbrennt, ein Kampf um die Nachfolgeregelungen im Vereinigten Königreich, um Erben, Religion und Toleranz…

Josie Rourke ist eine etablierte Theaterregisseurin, die sich schon mehrmals mit den komplizierten Verwandtschaftsstrukturen englischer Königshäuser und den blutigen Intrigen zu Hofe beschäftigt hat. Dennoch ist ihr Spielfilm-Debüt in keinster Weise theatralisch. Im Gegenteil. Sie präsentiert eine ausgesprochen feministische, moderne Lesart des Streits zweier Frauen, die im Zentrum der politischen Geschicke ihrer Zeit standen. Dass sowohl Maria Stuart als auch Elisabeth ihrer Zeit weit voraus waren und sich in einer von Männern dominierten Welt durchsetzten, steht außer Frage. Doch das reicht der Regisseurin nicht. Sie beschreibt Maria Stuart als durch und durch tolerante Person, die nicht nur anderen Glauben akzeptierte, sondern auch Homosexualität duldete, als wäre es das 21. Jahrhundert.
Eine Geschichte über Rivalität, zwei kampflustige Protagonistinnen, strategische Kämpfe und Kriege, außerdem Morde, Sex und Intrigen. Und – nicht zu vergessen – ein ästhetisches Vergnügen, was die Landschaften, die Kostüme und die Maske angeht. Ein unterhaltsamer Historienfilm also – für alle, die so etwas mögen.

 

Drucken E-Mail

Unsere Veranstaltungen auf der Waldhorn-Bühne und in Tübingen

  • 1
  • 2
  • 3

newsletter img 1

Newsletter


Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und bekommen Sie jeden Mittwoch das Wochenprogramm in Ihren Posteingang.

Hier anmelden

Großes Kino im Waldhorn schon vor dem Film...

Kontakt

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Dies ist keine E-Mail-Adresse
Bitte geben Sie Ihre Nachricht an uns ein.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok