+49 (0)7472 22888       E-Mail       Königstraße 12 | 72108 Rottenburg

ecec

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Home

Once upon a Time in Hollywood

Sa 28.09. und So 29.09. 20.15 Uhr (9,00 €)
Di 01.10. und Mi 02.10. 20.15 Uhr (9,00 €)

USA 2019
Regie: Quentin Tarantino
DarstellerInnen: Leonardo DiCaprio, Brat Pitt, Margot Robbie, Dakota Fanning, Al Pacino…
Laufzeit: 159 min. | FSK n.v.

1969. Die große Zeit der Hollywood-Western ist vorbei. Das bringt die Karriere von Western-Serienheld Rick Dalton (DiCaprio) ins Stocken. Der Ruhm seiner Serie „Bounty Law“ verblasst mehr und mehr. Gemeinsam mit seinem Stuntdouble, persönlichen Fahrer und besten Freund Cliff Booth (Pitt) versucht Dalton, in der Traumfabrik zu überleben und als Filmstar zu neuem Ruhm zu gelangen. Als ihm Filmproduzent Marvin Schwarz (Al Pacino) Hauptrollen in mehreren Italo-Western anbietet, lehnt Rick ab. Er will partout nicht nach Italien und hält außerdem vom Italo-Genre rein gar nichts. Stattdessen lässt er sich lieber in Hollywood als Darsteller von Bösewichten verheizen und wird regelmäßig am Ende des Films von jüngeren, aufstrebenden Stars verdroschen. Während es für ihn also auf der Karriereleiter langsam aber sicher abwärts geht, zieht nebenan auch noch der gerade berühmt gewordene Regisseur Roman Polanski mit seiner Frau Sharon Tate ein…

Ehrlich gesagt ist die lose Handlung kaum mehr als ein Korsett, das Tarantino 160 Minuten dazu nutzt, seine Filmbegeisterung in Bilder und Töne zu kleiden. Der wahre Hauptdarsteller des Films ist nämlich Hollywood, vielleicht auch der Mythos eines Hollywoods, wie es in dieser Form nie wirklich existiert hat. Tarantino verklärt die Ära und lässt sie leben. Das ist wie eine Liebeserklärung an das Kino und an eine Stadt. Lustvoll bewegt sich der Regisseur durch diese Welt, wie immer unterlegt mit einem Soundtrack voller bekannter und weniger bekannter Songs, in das goldene Licht Kaliforniens getaucht, mal voller Energie und Lebensfreude, mal vom kommenden Zerfall geprägt. Man hätte sicherlich einige Einzelszenen, ja ganze Figuren streichen können, ohne dass etwas fehlt, andererseits ist gerade dieses lose, unfokussierte Erzählen die größte Qualität des Films. Und es versteht sich von selbst: Leonardo DiCaprio und Brat Pitt zusammen in einem Film – einfach sehenswert.

Drucken E-Mail

Unsere Veranstaltungen auf der Waldhorn-Bühne und in Tübingen

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

newsletter img 1

Newsletter


Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und bekommen Sie jeden Mittwoch das Wochenprogramm in Ihren Posteingang.

Hier anmelden

Großes Kino im Waldhorn schon vor dem Film...

Kontakt

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Dies ist keine E-Mail-Adresse
Bitte geben Sie Ihre Nachricht an uns ein.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok