+49 (0)7472 22888       E-Mail       Königstraße 12 | 72108 Rottenburg

ecec

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Home

Anderswo. Allein in Afrika

Do 04.07. 18.00 Uhr  (8,50 €)

radeln

Dokumentarfilm
Deutschland 2018
Regie: Anselm Nathanael Pahnke
Laufzeit: 103 min. | FSK ab 0

Unglaublich, was der 29-jährige Anselm Nathanael Pahnke da gemacht hat. In 414 Tagen reiste er 15.000 Kilometer von Süd nach Nord durch 15 afrikanische Länder – mit dem Fahrrad. Eigentlich wollte der studierte Geophysiker und passionierte Radfahrer mit zwei Weggefährten dieses Abenteuer bestreiten, doch diese mussten kurz nach ihrem Aufbruch nach Hause zurück. So setzte Anselm die Fahrt alleine fort. Seine Vision: kein bestimmtes Ziel, keine Zeitvorgaben, keine anderen Verkehrsmittel (wenn es denn welche gab) als das Fahrrad, selbstverständlich nur mit dem nötigsten Gepäck. Er nahm sich vor, die Distanz zu spüren und den Horizont zu sehen, um zu wissen, wie groß Afrika wirklich ist. Bei seiner Durchquerung stellte er sich außerdem die Regel auf, nie Trinkwasser zu kaufen, um auf diese Weise das authentische Leben der Afrikaner nachzuspüren. Der mehr als einjährige „Ausflug“ wurde für Anselm natürlich zu einer besonderen Erfahrung. Wunderbare Begegnungen mit Menschen, nächtliche mit Löwen und Nilpferden und mehrfache Malaria- und Typhus-Erkrankungen forderten ihn stets aufs Neue heraus. Gleichzeitig aber entfachten die Schönheit der Natur und die offenen und herzlichen Menschen seine Liebe zu Afrika und ließen ihn ein großes Vertrauen in die Menschheit und in sich selbst entwickeln. Dass Anselm Pahnke seine Eindrücke und Erlebnisse mit der Kamera festhielt, ist zusätzlich zu seinen Strapazen außerordentlich bemerkenswert. Schließlich war er auch dabei ganz auf sich allein gestellt.

Richtig spannend ist dieser Dokumentarfilm. Die fehlende Zielvorgabe und damit dieses Undefinierte machen seinen großen Reiz aus. Denn es passiert ständig Unerwartetes und Überraschendes. Nebenbei darf der Zuschauer phantastische Bilder vom afrikanischen Kontinent erwarten. So bringt der Film dem Zuschauer nicht nur die verschiedenen Ethnien, Kulturen und Bewohner Afrikas näher, sondern auch die vielfältige Tier- und Naturwelt dieses Kontinents.
Hut ab vor diesem Abenteurer!

 

Drucken E-Mail

Unsere Veranstaltungen auf der Waldhorn-Bühne und in Tübingen

  • 1
  • 2
  • 3

newsletter img 1

Newsletter


Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und bekommen Sie jeden Mittwoch das Wochenprogramm in Ihren Posteingang.

Hier anmelden

Großes Kino im Waldhorn schon vor dem Film...

Kontakt

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Dies ist keine E-Mail-Adresse
Bitte geben Sie Ihre Nachricht an uns ein.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok