The Father

Großbritannien 2020
Regie: Florian Zeller
DarstellerInnen: Anthony Hopkins, Olivia Colman, Imogen Poots, Rufus Sewell, Olivia Williams, ... Laufzeit: 98min.
FSK ab 12

Der 80-jährige Anthony leidet unter Demenz
im fortgeschrittenen Stadium. Dies äußert sich
in starken Stimmungsschwankungen, in Phasen größter Zerstreutheit, Unsicherheit und Desorientierung bis hin zu unvermittelt auftretenden heftigsten Wutausbrüchen, Hasstiraden und Verschwörungstheorien. Diese für alle Beteiligten schmerzhaften Momente werden unterbrochen von Erinnerungen an vergangenes Glück und großer Fröhlichkeit, die Anthony dann mit sich im Reinen und zufrieden zeigen. Bisher lebt er mit seiner Tochter Anne und deren Mann Paul in einer großen Londoner Wohnung. Doch die beiden werden bald nach Paris umsiedeln und da Anthony mit einem selbst zu regelnden Leben völlig überfordert wäre, müsste eine Pflegerin engagiert werden. Doch Anthony will das nicht einsehen und wehrt sich strikt dagegen. Dabei treten die verschiedenen Krankheitssymptome seiner Depression immer deutlicher zutage...

Differenziert und reflektiert präsentiert der Regisseur die heimtückische, nicht heilbare Krankheit mit all ihren schwerwiegenden Symptomen und Folgen für die Betroffenen. Und er verfügt mit Anthony Hopkins und Olivia Colman (die ältere Queen aus „The Crown“) über zwei brillante, begeisternd agierende Hauptdarsteller.
In seinem Filmregie-Debut bewegt sich der französische Schriftsteller und Dramatiker Florian Zeller, der hier sein eigenes Theaterstück verfilmt
hat, stilsicher und mit einer sehr individuellen inszenatorischen Handschrift durch dieses Demenz- Drama. Zwei Schwerpunkte setzt er dabei: zum einen den sich zunehmend verschlechternden Zustand eines Mannes,der sich selbst vergisst, zum anderen eine komplexe Vater-Tochter-Beziehung.

Mit enormer Empathie schildert er das Geschehen fast ausnahmslos aus dem subjektiven Blickwinkel des Kranken. So kann man Anthonys Verwirrtheit erst recht nachvollziehen, ist sogar selbst oftmals verunsichert, weil Zeller für ein und dieselben Bezugspersonen verschiedene SchauspielerInnen einsetzt. Die ZuschauerInnen sollen alles so sehen und wahrnehmen wie Anthony selbst. So beginnt man,ebensowie der Erkrankte, an der Realität und der eigenen Wahrnehmung zu zweifeln.

Differenziert und reflektiert präsentiert der Regisseur die heimtückische, nicht heilbare Krankheit mit all ihren schwerwiegenden Symptomen und Folgen für die Betroffenen. Und er verfügt mit Anthony Hopkins und Olivia Colman(die ältere Queenaus „The Crown“) über zwei brillante, begeisternd agierende Hauptdarsteller.

Der Film ist für vier Golden Globes nominiert: Bester Film, Bester Hauptdarsteller, Beste Nebendarstellerin, Bestes Drehbuch.

AKTUELLE VORFÜHRUNGEN

  • 03.10.
9

Die Waldhorn-Card

Sie kommen regelmäßig ins Waldhorn? Mit unserer Waldhorn-Card sparen Sie für zwölf Monate pro Besuch 1,50 € und sie kostet nur 6 €. Sprechen Sie uns gerne an der Kasse darauf an.