Alcarràs – Die letzte Ernte

Spanien/ Italien 2021
Regie: Carla Simón
Besetzung: Josep Abad, Jordi Pujol Dolcet, Anna Otin, Albert Bosch, Xenia Roset, Montse Otó, …
Laufzeit: 120 min.
FSK ab 12

Alcarràs im südlichen Katalonien. Hier baut die Großfamilie Solé, bestehend aus drei Generationen, seit 80 Jahren auf einem Landstück Pfirsiche an – harte Arbeitstage vom Morgengrauen bis in die Nacht, der Kampf in der Genossenschaft gegen das Preisdiktat der Supermärkte, aber auch die Fröhlichkeit der gemeinsamen Ernte, das tiefe Wissen über Pflanzen und Boden. Das Land war der Familie einst von Großgrundbesitzer Pinyol überlassen worden – als Dank für seine Rettung im Spanischen Bürgerkrieg. Doch der junge Pinyol will vom Handschlag seines Großvaters nichts mehr wissen. Er will das Land zurück, um eine Photovoltaik-Anlage darauf zu errichten. In diesem Sommer wird deswegen wohl die letzte Pfirsichernte stattfinden. Während Großvater Rogelio Solé die Hoffnung noch nicht aufgeben will, Pinyol zum
Einlenken bewegen zu können, sieht sein Sohn Quimet schweren Herzens dem Ende auf der Plantage entgegen. Angesichts der wirtschaftlichen Sorgen und der unterschiedlichen Meinungen über eine Zukunft verändern sich die familiären Dynamiken. Je näher das Ende des Sommers rückt, desto mehr nehmen die familiären Spannungen zu. Fast übersehen die Solés, dass sie noch einen Trumpf in den Händen haben, den ihnen niemand wegnehmen kann…

Jeder und jede in der Familie – vom Großvater bis zum
Enkelkind – bekommt eine Stimme. Die unterschiedlichen Haltungen werden von einem natürlich agierenden Ensemble verkörpert, das auf subtile Weise politisch relevante Themen anspricht. Carla Simóns zweiter Spielfilm hat einen autobiografischen Hintergrund; sie selbst verbrachte während ihrer Kindheit viel Zeit auf der Pfirsichplantage ihres Großvaters in Alcarràz. Man spürt das in der liebevollen Aufmerksamkeit, mit der sich die Kamera den vielen Facetten der Natur- und Kulturlandschaft widmet.

Bei der Berlinale 2021 wurde der Film mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet.

AKTUELLE VORFÜHRUNGEN

  • 22.09. (OmdU)
  • 23.09.
  • 24.09.
  • 25.09.
  • 26.09.
  • 27.09.
  • 28.09.
9

Die Waldhorn-Card

Sie kommen regelmäßig ins Waldhorn? Mit unserer Waldhorn-Card sparen Sie für zwölf Monate pro Besuch 1,50 € und sie kostet nur 6 €. Sprechen Sie uns gerne an der Kasse darauf an.

Image

Newsletter

Kontakt

Kino im Waldhorn
Königstraße 12

72108 Rottenburg

Tel.: +49 7472 22 888
E-Mail: post@kinowaldhorn.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.