Tenor

Frankreich 2022
Regie: Claude Zidi Jr.
Besetzung: Mohammed Belkhir (MB 14), Michèle Laroque, Guillaume Duhesme, Maeva El Aroussi,…
Laufzeit: 101 min.
FSK ab 12

Antoine und sein älterer Bruder Didier leben in den berüchtigten Banlieues von Paris, wo alle landen, die keine Träume mehr haben, gescheitert sind oder einfach nur Pech hatten. Während sich Didier mit illegalen Boxkämpfen und Wetten über Wasser hält und ständig auf der Flucht vor der Polizei ist, frönt Antoine dem Rap und arbeitet hin und wieder als Sushi-Lieferant für die gehobene Bevölkerung. Einer dieser Aufträge führt ihn in die Opéra Garnier, das prachtvolle alte Pariser Opernhaus. Dort platzt er unversehens in einen gerade stattfindenden Gesangsunterricht hinein, legt sich gleich mal mit einem arroganten Jungstudenten an und haut einen überraschend klaren Tenor-Ton raus. Während die Gesangslehrerin sprachlos ist, verschwindet Antoine so schnell wie sein Vibrato kam. Damit sie sich diesen jungen Mann noch mal genauer anhören kann, bestellt sie sich kurz danach ein weiteres Sushi in ihre Wohnung. Und ehe er es noch richtig begreift, darf sich Antoine als ihr Lieblingsgesangschüler betrachten und entpuppt sich als waschechter Tenor. Eigentlich ist ihm das peinlich und so verheimlicht er den Musikunterricht tunlichst vor Familie und Freunden, mit denen er weiterhin abhängt und für Rap-Battles auftritt. Doch dann wird sein Bruder von der Polizei verhaftet. Antoines Geheimnis fliegt auf…

„Tenor“ vereint zwei Welten, zwei Generationen und zwei Musikgenres. Hauptdarsteller Mohammed Belkhir – in Frankreich auch als Rapper und Beatboxer unter dem Namen MB14 bekannt – wurde 2016 in der französischen Version der Casting-Show „The Voice“ entdeckt. Lässig und mit charmanter Natürlichkeit wechselt er vom coolen Straßenrapper zum neugierigen jungen Mann, der die Opernwelt für sich entdeckt. Doch dies ist gar nicht unbedingt das Hauptthema des Films. Es geht auch um die Gegensätze zwischen Arm und Reich, Banlieue und Opéra und um Zwänge und Klischees, denen beide Seiten unterworfen sind.

Regisseur Zidi verliert diesen seinen Anspruch nie aus dem Blick.

 
 








 

ec logo 1

2021 Spitzenpreis Jahresfilmprogramm

Kontakt

Kino im Waldhorn
Königstraße 12

72108 Rottenburg

Tel.: +49 7472 22888
E-Mail: post@kinowaldhorn.de

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.