Magie der Wildpferde

Do 04.07. 20.00 Uhr (8,50 €)
Mi 10.07. 18.00 Uhr (8,50 €)

am 04.07. zu Gast: Protagonistin Linda Balz

Dokumentarfilm | Deutschland 2019
Regie: Caro Lobig
Laufzeit: 94 min. | FSK ab 0

Aufgrund ihres Freiheitsdrangs und feinfühligen Wesens versprühen Wildpferde eine außergewöhnliche Magie. So nehmen sie bei Pferdeliebhabern einen besonderen Status ein. Doch wie lange noch kann man Wildpferde in ihren Familienherden in freier Wildbahn antreffen? Offene, weite Wiesen werden immer rarer, Weideflächen werden beschnitten und für die Landwirtschaft verwendet, für den Fortschritt, die Zivilisation. Für die geschätzt auf der Welt lebenden 70- bis 80.000 Wildpferde ist auf Dauer nicht mehr genug Platz. Wie kann der Mensch eingreifen…?

Die Filmemacherin Caro Lobig hat sich zu Experten in verschiedenen Regionen der Welt begeben. Sie reiste zu den Marismena-Wildpferden nach Spanien, beobachtete polnische Koni-Wildpferde sowie die Mustangs im Nordwesten der USA. Sie sprach mit Ranchern, Züchtern und mit Mitarbeitern von Verbänden und Initiativen. Die meisten von ihnen sehen die Situation nüchtern: Die Tiere müssen eingefangen und in Auffangstationen gebracht werden und danach durch Adoption ein neues, angemessenes Zuhause finden. Aber widerspricht dies nicht vollkommen der Natur dieser Pferde…?

Lobig begleitet diesen Lebensweg der Wildpferde mit Geduld und angemessener Zurückhaltung. Sie schaut den Helfern bei der Arbeit in den Auffangstationen über die Schulter: beim Schätzen ihres Alters, bei der Identifikation, Brandmarkung und der Überprüfung ihres Gesundheitszustandes. Dabei beweist sie ein gutes Gespür für eine genaue, allerdings nie zu aufdringliche Beobachtung.

 

Drucken