+49 (0)7472 22888       E-Mail       Königstraße 12 | 72108 Rottenburg

ecec

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Lara

Drama
 Buchung geschlossen
 
0
Datum: 03.12.2019 20:15

Produktion: Deutschland 2019
Regie: Jan-Ole Gerster ("Oh Boy")
DarstellerInnen: Corinna Harfouch, Tom Schilling, Rainer Bock, Volkmar Kleinert...
Laufzeit: 98 min.
FSK: ab 0
Trailer:

Als wenn der 60. Geburtstag für die ein oder andere Frau nicht schon schlimm genug wäre! Nein, an diesem Tag findet auch noch das wichtigste Klavierkonzert in der Karriere von Laras Sohn Viktor statt und sie kann ihn weder persönlich noch telefonisch erreichen. Sie scheint auch nicht willkommen zu sein, eine Karte hat er ihr jeden- falls nicht zukommen lassen, geschweige denn, sie explizit zum Konzert eingeladen. Stattdessen hat er seinem Vater und dessen neuer Lebenspartnerin Plätze reserviert. Dabei war es Lara, die seinen musikalischen Werdegang entworfen und forciert hat. Allerdings eher mit ehrgeizig-strenger Hand, denn mit liebevoller Förderung. Wie dem auch sei: Lara kauft kurzerhand sämtliche Restkarten auf und verteilt sie an jeden, dem sie an diesem Tag begegnet. Doch je mehr sie um einen gelungenen Abend ringt, desto mehr geraten die Geschehnisse außer Kontrolle...

Nur allmählich setzt sich das Psychogramm dieser Lara Jenkins zusammen. Es geht um verlorene Träume, um die Liebe zur Musik und um ein gestörtes Mutter-Sohn-Verhältnis. Die diversen Episoden an einem einzigen Tag ergeben ein Kaleidoskop der Zusammenhänge. Überraschungen garantiert, Ausgang ungewiss.

Wer, wenn nicht Darstellerin Corinna Harfouch, könnte die innere Zerrissenheit, die Enttäuschung, die Pein des Ausgeschlossen-Seins so gut verdeutlichen?! Mit eiskaltem Auftreten, eleganter Kleidung und minimalistischer Mimik zelebriert sie diesen Charakter scheinbar mühelos. So lässt sie das Publikum für die wenig sympathische Figur sogar Empathie entwickeln. Regisseur Jan-Ole Gerster hat seine Hauptdarstellerin mit Bedacht aus- gesucht. Ebenso ihren Sohn und die ganze andere Besetzung. Sieben Jahre nach „Oh boy“ mit Tom Schilling in der Hauptrolle, hat er diesem jedoch diesmal die nicht weniger wichtige, jedoch sehr viel kleinere Rolle zugeteilt. Gekonnt mimt dieser abermals schwer sensibel den gekränkten Sohn.
Ein atmosphärisch dichtes Drama, das ein Klassiker-Thema mit erstaunlicher Leichtigkeit samt gelungenen Wendungen präsentiert.

 

 

Alle Daten


  • 29.11.2019 18:00
  • 30.11.2019 20:15
  • 01.12.2019 20:15
  • 02.12.2019 20:15
  • 03.12.2019 20:15
  • 04.12.2019 20:15

Powered by iCagenda

Unsere Veranstaltungen auf der Waldhorn-Bühne und in Tübingen

  • 1
  • 2

newsletter img 1

Newsletter


Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und bekommen Sie jeden Mittwoch das Wochenprogramm in Ihren Posteingang.

Hier anmelden

Großes Kino im Waldhorn schon vor dem Film...

Kontakt

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Dies ist keine E-Mail-Adresse
Bitte geben Sie Ihre Nachricht an uns ein.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.