+49 (0)7472 22888       E-Mail       Königstraße 12 | 72108 Rottenburg

ecec

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Das Forum

Dokumentarfilm
Datum: 10.12.2019 20:00

zu Gast: Regisseur Marcus Vetter

Dokumentarfilm
OmdU Deutschland/ Schweiz 2019
Regie: Marcus Vetter („Das Herz von Jenin“)
Laufzeit: 121 min.
FSK ab 6
Trailer:

1971 gründete der deutsche Wirtschaftswissenschaftler Professor Klaus Schwab die „European Management Conference“, aus der dann 1987 das „World Economic Forum“ (WEF) als Stiftung her- vorging. Was als Kommunikationsforum begann, ist inzwischen zu einer einflussreichen Institution geworden, zur größten privaten Initiative für politische und wirtschaftliche Zusammenarbeit. Das jährliche Zusammentreffen im Schweizer Davos ist für viele europäische Staatsoberhäupter und andere Politiker sowie Wirtschaftsvertreter ein fester Termin, aber auch für Besucher aus der ganzen Welt. Greta Thunberg zum Beispiel, die junge Klimaaktivistin aus Schweden, war 2019 anwesend, noch bevor sie als prominente Vorkämpferin der „Fridays for Future“-Bewegung weltweit bekannt wurde. Bietet das WEF als Plattform also einen Rahmen, um die Zukunft unseres Planeten positiv zu beeinflussen? Oder wird es etwa von den „Eliten“ für die Durchsetzung ihrer eigenen Interessen missbraucht?
Marcus Vetter, einer der renommiertesten deutschen Dokumentarfilmregisseure, erhielt als erstes unabhängiges Filmteam Zugang, um hinter den Kulissen des Weltwirtschaftsforums zu drehen und hat den Kongress zwei Jahre lang beobachtet. Das ist sehr spannend und informativ, nicht etwa wegen der Prominenz, die hier vertreten ist und der man etwa beim Abendessen zuschauen kann, sondern wegen der Themen, die verhandelt wer- den und vor allem, wie sie verhandelt werden. Da wird Raum für Kreativität geschaffen und zumindest nach Lösungen gesucht. Geprägt von den zwei vergangenen schwierigen Jahren, von Klimakrise, Brexit, vom brennenden Amazonas-Regenwald, von populistischen Regierungschefs, Handelskriegen und bewaffneten Auseinandersetzungen, zeigt der Film, wie durch Kommunikation mit Menschen unterschiedlicher Meinung Veränderungen möglich werden. In ganz kleinen Schritten immerhin.
Der Film offenbart das Zusammenspiel von Staat und Wirtschaft auf globaler Ebene und liefert viele Erkenntnisse dazu, wie Entwicklungen in Gang gesetzt werden können.

 

 

Alle Daten


  • 10.12.2019 20:00

Powered by iCagenda

Unsere Veranstaltungen auf der Waldhorn-Bühne und in Tübingen

  • 1
  • 2

newsletter img 1

Newsletter


Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und bekommen Sie jeden Mittwoch das Wochenprogramm in Ihren Posteingang.

Hier anmelden

Großes Kino im Waldhorn schon vor dem Film...

Kontakt

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Dies ist keine E-Mail-Adresse
Bitte geben Sie Ihre Nachricht an uns ein.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.