Im Berg dahuim

Oberstdorf im Allgäu. Weit hinten im Tal und dann hoch oben auf dem Berg ziehen Viehherden von Weide zu Weide. Die Hirten und Sennenfamilien haben eines gemeinsam: Für keinen Luxus der Welt würden sie ihre Sommerzeit auf der Alpe eintauschen. Sie leben in und mit der Natur, den Tieren, an der frischen Luft, mitten im Wettergeschehen und nah an der Sonne. Sie arbeiten hart, oft bis an die Grenze des Belastbaren und ihrer körperlichen Kräfte. Nirgendwo anders empfinden die Bergmenschen eine solche Zufriedenheit, ein solches Glück, wie auf ihrer Alpe – dort, wo die Seele auftankt.
 
Großraumgebirge zwischen Guggersee und der Mindelheimer Hütte einen Sommer lang oft mehrere Tage mit der Kamera begleitet. Und sie ließen sich und den Protagonisten Zeit dabei. Erst nach einigen Wochen führten sie auch Interviews und erfuhren mehr über Hintergründe und Details.

Wer die Berge liebt, Kühe, Esel, Hühner, Murmeltiere, Gamsen und andere Bergtiere mag, gerne eine kräftige Brotzeit isst und frische Kuhmilch trinkt, wen das Leben eines Alpensenns interessiert und wer selbst gern durch die Bergwelt wandert, der ist in diesem Film gut aufgehoben! Ein Alpsommer auf vier Allgäuer Hochalpen: Milch, Luft und Heimat für die Seele!

Dokumentarfilm
CH, DE 2020
Regie: Thomas Rickenmann, Rahel von Gunten
Laufzeit: 100min.
FSK ab 0

Tickets

Die Waldhorn-Card

Sie kommen regelmäßig ins Waldhorn? Mit unserer Waldhorn-Card sparen Sie für zwölf Monate pro Besuch 1,50 € und sie kostet nur 6 €. Sprechen Sie uns gerne an der Kasse darauf an.